Hier erfährst Du, was es mit dem bildungspolitischen Referat auf sich hat! Wenn Du wissen möchtest, was Referate allgemein sind, wo sie gesetzlich verankert sind und wie z.B. ReferentInnen bestellt werden, dann kannst Du das unserer Übersichtsseite der Referate entnehmen! 🙂

Referat für bildungspolitische Angelegenheiten

Das Referat für Bildungspolitik ("BiPol") ist für alles zuständig, was mit Geld, Verträgen, Förderungen, Versicherungen, Kostenrefundierungen usw. zu tun hat.  

Eine der Hauptaufgaben des BiPols ist die studienrechtliche Beratung. Egal ob z.B. bei Prüfungen oder Lehrveranstaltungen - wenn Du das Gefühl hast, nicht korrekt beurteilt oder behandelt worden bist, sind wir die erste Anlaufstelle. Wir können Dich über Deine rechtlichen Möglichkeiten informieren und stehen Dir bei Problem gerne bei, um gemeinsam an einer Lösung zu arbeiten!

Eine weitere wichtige Funktion ist die Gremienarbeit und Interessenvertretung. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden vertretet der Referent bzw. die Referentin unsere Hochschule und die Interessen der Studierenden bei offiziellen Gremien. Wer, wenn nicht wir Studierende, sollte mitbestimmen können, wie z.B. ein Curriculum aufgebaut ist? Daher versuchen wir so aktiv als möglich bei den noch vorhandenen Mitsprachegremien aufzutreten und die vorhandenen Spielräume bestmöglich zu nutzen! 

Und wie der Name des Referats schon vermuten lässt, nehmen wir auch Stellung zu neuen Gesetzesentwürfen im bildungspolitischen Bereich!

Über die bildungspolitischen Rahmenbedingungen und deren Veränderungen versuchen wir die Studierenden der KPH Wien/Krems gegebenenfalls zu informieren.

Bei Fragen kannst Du Dich jederzeit gerne an uns wenden! 🙂